„Arbeiten mit und als Multiplikator*innen“
Jahrestagung der Gesellschaft für wissenschaftliches Schreiben 2017 und
2. Österreichisches Schreib-Peer-Tutor*innentreffen vom 16.-18.11.2017 in Wien

 

Die Jahrestagung der österreichischen Gesellschaft für wissenschaftliches Schreiben (GewissS) findet heuer vom 16.-18.11.2017 am Center for Teaching and Learning (CTL) der Universität Wien statt. Diesjähriges Schwerpunktthema ist „Arbeiten mit und als Multiplikator*innen“.

Das Feld schreibpädagogischen Handelns hat sich in den vergangenen Jahren erweitert und ausdifferenziert. An diesem Prozess hatten und haben all jene teil, die Schreibprozesse begleiten oder Literacy Management an Institutionen betreiben. Sie nehmen dabei auch immer eine Rolle als Multiplikator*innen ein. Indem sie Konzepte wie die Erlernbarkeit des Schreibens oder seine epistemologischen, sozialen und individualpsychologischen Funktionen in den Fokus rücken, wirken Schreibdidaktiker*innen als Initiator*innen von Diskursen und Praktiken, die allmählich die kollektiv dominanten Vorstellungen von Schreiben zu transformieren beginnen. Für an Bildungseinrichtungen tätige Schreibdidaktiker*innen treten überdies Multiplikationsaufgaben wie die Ausbildung von Schreibtutor*innen/-assistent*innen oder die Zusammenarbeit mit Forschenden, Lehrenden und Funktionsträger*innen hinzu. Dieses Handeln und Arbeiten als und mit Multiplikator*innen dient im Rahmen der diesjährigen GewissS-Tagung als Ausgangspunkt theoretisch wie praktisch ausgerichteter Überlegungen, Standortbestimmungen und Diskussionen.

 

Beiträge

Wir laden alle Mitglieder und FreundInnen der GewissS ein, Abstracts für Vorträge (20 min. + 10 min. Diskussion) und Beiträge zur Methodenbörse per E-Mail einzureichen. Prinzipiell können auch andere Formate vorgeschlagen werden (Round Table etc.).

Bitte nennen Sie Inhalt, Format und erforderliche Ressourcen und beschreiben Sie Ihr Vorhaben in Form eines Abstracts von 300–500 Wörtern.

 

Deadlines

Anmeldung zur Tagung: bis 02.11.2017 Abstracts/Beiträge: bis 30.09.2017 (brigitte.roemmer-nossek@univie.ac.at; doris.pany@uni-graz.at)

Wir freuen uns auf Ihre/Eure Beiträge und Ihr/Euer Kommen! Brigitte Römmer-Nossek, Doris Pany, Karin Wetschanow und Markus Rheindorf

 

Das endgültige Programm wird hier bekanntgegeben und per E-Mail-Verteiler ausgesendet.